Beratung & Buchung +49 (0) 6403 - 74117 Mo.- Fr. 09:00-18:00 Uhr

REISE SUCHE

 

Selbstfahrer-Rundreise durch Lettland - 12 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 675 € pro Person

  • Inklusive Fähranreise ab Kiel
  • Rundreise abseits üblicher Routen
  • Sie erkunden Latgale in Ostlettland

 

Mit Fähre und eigenem PKW mit nach Litauen reisen, um Lettland und insbesondere den Ostteil Latgale zu erkunden.

1. Tag: 21:00 Uhr Abfahrt mit der Fähre von Kiel nach Klaipeda. Entspannen auf See.

2. Tag: Ankunft in Klaipeda um 17:00 Uhr. Einchecken im Hotel. Zeit für eine Altstadtbesichtigung. Klaipeda, das frühere Memel, ist die älteste Stadt Litauens. Deutsche Kultur prägte diese Stadt, was nicht nur an den Fachwerkhäusern festzumachen ist.

3. Tag: Tagesausflug auf die Kurische Nehrung. Halten Sie in Juodkrante (Schwarzort), um einen Spaziergang zum Hexenberg zu machen. Weiter geht es nach Nida mit seinen fantastischen Wanderdünen. Rückkehr nach Klaipeda.

4. Tag: Fahrt über Kaunas oder den Berg der Kreuze nach Daugavpils, der zweitgrößten Stadt Lettlands. Hotelbezug. Besuch im Schnapsmuseum. Zeit für eine Stadtbesichtigung.

5. Tag: Besuch im Mark Rothko Kunstzentrum in der alten Festung, die ebenfalls besichtigt werden kann. Mark Rothko wurde im heutigen Daugavpils geboren und emigrierte später in die USA. Seine Gemälde kosten heute 60-80 Millionen Euro.

6. Tag: Fahrt über Līvāni und Preiļi nach Aglona. Zur Wahl stehen: Historisches Glasmuseum mit aktivem Glasbläser, einmaliges Puppenmuseum, Brotmuseum, Kriegsmuseum, Basilika. Weiter nach Rēzekne.

7. Tag: Nach dem Frühstück geht es nach Ludza, der ältesten Stadt Lettlands: Burgruine, See, Synagoge, Zentrum für Kunsthandwerk, wo Ihnen auch kurz in witziger Weise die Geschichte und die Traditionen der Region näher gebracht werden. Weiter geht es nach Malnava, wo Sie herausfinden können, ob Adolf Hitler während des 2. Weltkriegs hier war. Am See Lubāns vorbei zum Spa-Hotel in Mārciena.

8. Tag: Weiter geht es über Vecpiebalga durch den Gauja Nationalpark in die alte Hansestadt Cēsis: Altstadt, Burgruine, neues Schloss. Anschließend das malerische Sigulda. Am anderen Ufer der Gauja die Burgruine von Turaida und die Gutmannshöhle.

9. Tag: Riga ist die größte Stadt des Baltikums: Altstadt, Jugendstil-Viertel, Museen, Neustadt, Biergärten.

10. Tag: Kur- und Badeort Jūrmala: 30 km Strand, Fußgängerzone mit großem gastronomischen Angebot.

11. Tag: Fahrt durch Kurzeme nach Kuldīga mit seinem breiten Wasserfall. Weiter über die Ostseeorte Jūrkalne und Pāvilosta nach Liepāja: Gelände des ehemaligen Kriegshafens aus der Zarenzeit mit Manege und Bunker-Ruinen am Strand. Im Militärgefängnis kann sich der Tourist kurz einsperren lassen. Dreifaltigkeitskirche mit größter mechanischen Orgel der Welt.

12. Tag: Überquerung der Grenze. Palanga, der wichtigste Badeort Litauens mit seiner langen Seebrücke: Unweit die Fußgängerzone mit gastronomischem Angebot und das Bernsteinmuseum. Zum Fährhafen in Klaipeda sind es 42 km. Einschiffung und Rückfahrt nach Kiel.


 

  • Fährüberfahrt Kiel-Klaipeda-Kiel für 2 Personen in einer 2-Bett Innenkabine inklusive PKW-Beförderung (bis 5 m Länge / 1,85 m Höhe).
  • 10 Übernachtungen im DZ mit Frühstück in 3-4 Sterne-Hotels.
  • Informationsmaterial, ausführliche Beratung und Vermittlung von Zielgebietskenntnissen.
     

 

Rundreise

  • Pro Person im Doppelzimmer
    675 €