Beratung & Buchung +49 (0) 6403 - 74117 Mo.- Fr. 09:00-18:00 Uhr

REISE SUCHE

 

Osterreise in Georgien - 7 Tage

Georgien Rundreisen Flugreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
23.04.2019 - 29.04.2019
Preis:
ab 999 € pro Person

  • Flug ab Deutschland inklusive
  • Halbpension
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Garantierte Durchführung

Das Osterfest ist das größte christliche Fest der orthodoxen Kirche, dessen Feiertag beweglich ist. Die Ostertage der Orthodoxen und Katholischen Kirche fallen sehr selten zusammen, so dass die Termine manchmal Wochen auseinanderliegen.

In Georgien wird Ostern sehr traditionell gefeiert. Die ganze Karwoche werden in den georgischen Kirchen spezielle Gottesdienste abgehalten, die an die letzten Tage des irdischen Lebens Jesu erinnern.

Während der Reise werden die Höhepunkte Georgiens besichtigt und man lernt die Traditionen und Gebräuche des Landes kennen.

23. April – Dienstag: Flug von Deutschland nach Tbilisi

24. April – Mittwoch: Tbilisi
Ankunft in Tbilisi am frühen Morgen, Transfer zum Hotel und Zeit zum Ausruhen. Nach einem späten Frühstück - Stadtbesichtigung. Zu Fuß geht es durch die Altstadt mit der Metechi-Kirche (13. Jh.) und dem Blick auf den Fluss Mtkwari. Vorbei an den Schwefelbädern – die abends fakultativ besucht werden können – zur Nariqala Festung (4. Jh.), zur Synagoge und zur Sioni-Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der Hl. Nino – sie christianisierte Georgien – aufbewahrt wird. Weiter zur Antschischati-Kirche (6. Jh.), der ältesten Kirche der Stadt. Besuch der Schatzkammer im Historischen Museum (Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlieses). Abendessen in einem traditionellen georgischen Restaurant. Übernachtung in Tbilisi.

25. April – Gründonnerstag (Orthodoxen Kirche): Weintour
Heute besuchen wir Kachetien, das bekannte Weinanbaugebiet Georgiens. Wir fahren zum Nonnenkloster Bodbe (4.-8. Jh.), wo die Apostelin Nino begraben liegt. Danach machen wir einen Spaziergang durch die malerische Stadt Sighnaghi mit dem Besuch des Ethnografischen Museums. Weiterfahrt und Besuch eines Bauernhofes mit einem 300-jährigen Weinkeller, wo die Gäste in die Tradition der georgischen Weinherstellung und Weinaufbewahrung eingeführt werden und aus dem „qwewri“ (unterirdisch vergrabene Tonkrüge) 5-6 jährige Weine verkosten können. Anschl. Rückfahrt nach Tbilisi zur Übernachtung.

26. April – Karfreitag (Orthodoxen Kirche): Tbilisi – Mzcheta – Mukhrani – Tbilisi
Karfreitag ist mit der Kreuzigung, Kreuzabnahme und Beerdigung Christi verbunden. In allen georgischen Kirchen wird eine spezielle Liturgie und symbolhafte Kreuzabnahme- und Beerdigungszeremonie gehalten. Am Morgen schauen wir bei einer einheimischen Familie bei der Rotfärbung der Ostereier zu. Danach besichtigen wir die alte Hauptstadt und das religiöse Zentrum Georgiens - Mzcheta (UNESCO Welterbe) mit der Dschwari Kirche (6. Jh.) und der Swetizchoweli-Kathedrale (11. Jh.) und nehmen an der Kreuzabnahmeliturgie teil. Anschl. Weiterfahrt zum Weingut Mukhrani. Das Weingut wurde vom Fürsten Ivane Muchranbatoni im 19. Jh. nach seiner Reise nach Frankreich gegründet. Nach dem Rundgang auf dem Gelände des Weinguts mit Besuch der Weinberge, Weinkellerei und Pferdestalls, Verkostung herrlicher Weine lokaler Produktion. Rückkehr nach Tbilisi und Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Tbilisi.

27. April – Samstag: Tbilisi – Uplisziche – Ananuri – Tbilisi
Fahrt entlang der alten Seidenstraße zur Höhlenstadt Uplisziche (1. Jt. v.Chr.), durch die ein Zweig der legendären Seidenstraße führte. Die Stadtstruktur mit mehreren Straßen, einem Theater und verschiedenen Palästen ist gut nachvollziehbar. Anschl. Fahrt entlang der georgischen Heerstraße. Besuch der Wehrkirche - Ananuri (17. Jh), die durch die herrliche Lage am Stausee und wunderschöne Reliefs fasziniert. Rückkehr nach Tbilisi. Um Mitternacht Teilnahme an der Ostergottesdienstliturgie in der Sameba-Kathedrale. Übernachtung in Tbilisi.

28. AprilOSTERN: Höhlenkloster David Garedscha
Fahrt zum Höhlenkloster David Garedscha in der Halbwüste. Nach der Besichtigung des Lawra Klosters ca. 2-stündige Wanderung zum Udabno Kloster mit einmaligen Höhlenmalereien und Ausblick über Aserbaidschan. Sie haben die Möglichkeit das asketische Leben der Eremiten im abgeschnittenen Ort zu erleben. Übernachtung in Tbilisi.

29. April – Montag:
Frühmorgens Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland

 

Weitere Reisen nach Georgien und ins Baltikum auf unserer Website


www.ebden-reisen.de

  • Flug von Deutschland nach Tbilisi und zurück in der Economy class
  • Transfers Flughafen-Hotel-Flughafen
  • Unterbringung: 6 Übernachtungen im 3* Hotel KMM oder Shardeni
  • Halbpension (Frühstück + Mittagessen oder Abendessen)
  • Programm lt. Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder laut Programm

Rundreise

  • Pro Person im Doppelzimmer
    999 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1159 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Abflug ab Frankfurt
    0 €
  • Abflug ab München
    0 €
  • Abflug ab Düsseldorf
    0 €
  • Abflug ab Hamburg
    0 €
  • Abflug ab Berlin-Tegel
    0 €
  • Abflug ab anderem Flughafen
    0 €

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Für die Einreise nach Georgien benötigen Sie einen  bis zum Zeitpunkt der Ausreise gültigen Reisepass oder Personalausweis. Bei Anreise über Drittstaaten (z. B. über Istanbul mit Turkish Airlines oder Riga mit Air Baltic) wird wegen vereinzelt auftretender Schwierigkeiten bei der Anerkennung des Personalausweises die Mitnahme eines Reisepasses empfohlen.

Kleidung

Bringen Sie feste Schuhe und Kleidung für verschiedene Temperaturen und Witterungen mit.

Geld

Die Landeswährung in Georgien ist der Lari (GEL). 1 EUR = ca. 3 GEL (Stand Januar 2018). In den Städten bekommen Sie Geld mit Ihrer EC- oder Kreditkarte im Geldautomaten oder in einer der vielen Wechselstuben. In den Städten werden Kreditkarten akzeptiert, in ländlichen Gebieten sollten Sie ausreichend Bargeld dabei haben.