Beratung & Buchung +49 (0) 6403 - 74117 Mo.- Fr. 09:00-18:00 Uhr

REISE SUCHE

 

Fahrradreise Baltikum - 12 Tage

Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1299 € pro Person

Radtouren durch Wälder, Radwege entlang unberührter Seen, einmalige Landschaften, Dörfer wie aus vergangenen Jahrhunderten, barocke Pracht in restaurierten Städten. Das alles hat Ihnen das Baltikum anzubieten. Fahren Sie mit und entdecken dabei drei außergewöhnliche Länder: Estland, Lettland und Litauen. Dank der Qualifizierten Führungen lernen Sie auf dieser Radreise nicht nur die drei Länder des Baltikums, sondern auch ihre Geschichte und ihre Menschen kennen.

1. Tag: Individuelle Anreise nach nach Tallinn. Um 18:00 Uhr Begrüßungstreffen mit der Reiseleitung im Hotel. Gemeinsames Abendessen im Restaurant. Anschließend geführter Stadtrundgang durch das abendliche Tallinn.
2. Tag: Nach dem Frühstück Zeit zur freien Verfügung. Am frühen Vormittag erfolgt ein Bustransfer und dann die erste Radtour durch den reizvollen Lahemaa Nationalpark, der sich entlang der Küste über eine Fläche von mehr als 700 Quadratkilometern erstreckt und als eine der letzten unberührten Regionen an der Ostsee bezeichnet wird. Abendessen und Übernachtung auf dem Gebiet des Lahemaa Nationalparks (per Rad ca. 35 km, per Bus ca. 70 km).

3. Tag: Am Morgen fahren wir mit dem Bus nach Mustvee. Von dort aus unternehmen wir eine genussvolle Radwanderung nach Varnja. Wir radeln am Ufer des Peipsi järv/Peipussees entlang. Das ist einer der größten Seen Europas, durch den die Grenze zu Russland verläuft. Unterwegs passieren wir mehrere verschlafene und schöne Fischerdörfer. Das heutige Hotel in der Universitätsstadt Tartu/Dorpat erreichen wir mit dem Bus. Abendessen und Übernachtung in Tartu (per Rad ca. 50 km, per Bus ca. 150 km).

4. Tag: Am Morgen erwartet uns die geführte Besichtigung der Stadt Tartu. Sehenswert ist die gesamte Altstadt mit dem klassizistischen Universitätshauptgebäude und der Johanniskirche. Diese Kirche ist ein gotischer Backsteinbau mit kunsthistorisch bedeutenden Terrakottafiguren. Gegen Mittag, nach einem kurzen Bustransfer, radeln wir (teilweise leicht hügelig, Höhenunterschiede bis 280 Meter) durch die „Estnische Schweiz” und bewundern vom Rad aus die einzigartige Schönheit der Umgebung. Anschließend ein Bustransfer nach Riga in Lettland. Abendessen und Übernachtung in Riga (per Rad ca. 30-40 km, per Bus ca. 205 km).

5. Tag: Kulturtag in Riga. Auf dem Programm steht, die lettische Hauptstadt Riga zu Fuß zu erobern. Wir begeben uns auf eine umfangreiche Besichtigungstour durch die lettische Hauptstadt. Mit über 800 restaurierten Jugendstilhäusern, eleganten Prachtstraßen und kleinen, verwinkelten Gassen bietet diese Stadt ein zauberhaftes und romantisches Ambiente. Danach erwartet uns ein Mittagessen (im Rahmen der HP) an einem dieser romantischen Orte der Stadt. Anschließend haben wir Zeit für Erkundung von Riga auf eigene Faust. Übernachtung in Riga wie am 4. Tag.

6. Tag: Nach dem Frühstück in Riga fahren wir mit unserem Bus in Richtung Ostsee. In der Nähe vom Fluss Daugava beginnen wir unsere heutige Radtour. Wir radeln hauptsächlich auf einem Radweg, der uns durch Jurmala führt. Am Strand legen wir eine Badepause ein. Unser Ziel soll heute Liepaja sein, einer der bedeutenden Seehäfen Lettlands. Wir erreichen unser Hotel dort am späten Nachmittag. An diesem Abend essen wir außerhalb des Hotels, in einem lettischen Restaurant. Übernachtung in Liepaja (per Rad ca. 43 km, per Bus ca. 220 km).

7. Tag: Am Morgen verlassen wir gut gestärkt Lettland und fahren mit dem Bus direkt nach Litauen weiter. In Sventoji beginnen wir unsere heutige Radwanderung, die auf einem wunderschönen Radweg entlang der Ostseeküste nach Klaipeda führt. Unterwegs in Palanga, dem bekannten Ostseebad Litauens, legen wir eine Pause ein und besuchen die berühmte Fußgängerzone. In Klaipeda angekommen, erwartet uns eine Führung durch die Altstadt (u.a. das berühmte Ännchen von Tharau). Das Abendessen genießen wir in einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt. Übernachtung in Klaipeda (per Rad ca. 45 km, per Bus ca. 65 km).

8. Tag: Nach dem Frühstück überwinden wir in wenigen Minuten mit einer Fähre das Kurische Haff und gelangen auf die 98 Kilometer lange und schmale Landzunge, die Kurische Nehrung. Wegen der höchsten Dünen (bis zu 60 m) wird sie auch die „Litauische Sahara“ genannt. Unterwegs in der Siedlung Juodkrantė (deutsch: schwarze Küste) machen wir einen Stopp und bewundern auf dem sog. Hexenberg die bizarren Schnitzereien der litauischen Sagenwelt. Picknick und wir radeln weiter entlang der Ostseeküste nach Nida/Nidden, eine ehemalige Künstlerkolonie. Abendessen und Übernachtung in Nida beenden einen wunderschönen Tag (per Rad ca. 50-60 km).

9. Tag: Am Morgen radeln wir auf die höchste Düne der Nehrung. Von dort aus bewundern wir die Ostsee und das Kurische Haff. Danach besuchen wir das ehem. Sommerhaus von Thomas Mann (heute ein Museum). Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung. Abendessen in einem gemütlichen Restaurant außerhalb des Hotels. Übernachtung in Nida wie am 8. Tag ()per Rad ca. 10 km.

10. Tag: Nach dem Frühstück erfolgt eine Schifffahrt (ca. 2 Stunden lang) zum litauischen Festland. Das Kurische Haff hat an dieser Stelle eine Breite von fast 20 km, so ist das gegenüberliegende Ufer mit bloßem Auge schwer zu erkennen. Auf dem Fluss Minija erreichen wir wieder das Festland und radeln weiter durch das Memelland nach Sakuciai. Zu unserem Hotel in der ehemaligen Hauptstadt Litauens, Kaunas, gelangen wir spät nachmittags per Bus. Nach dem Abendessen im Hotel erkunden wir in Begleitung des Reiseleiters die schönsten Ecken der beeindrucken Stadt Kaunas. Übernachtung in Kaunas (per Rad ca. 30 km, per Bus ca. 205 km).

11. Tag: Heute erfolgt ein Bustransfer in das Seenland von Litauen. Per Rad (Seelandschaft, leicht hügelig) erreichen wir Trakai mit der berühmten gotischen Inselburg aus dem 15. Jahrhundert im Galve See. Nach einem geführten Rundgang durch Trakai sind es nur noch ca. 30 Kilometer mit dem Bus weiter bis nach Vilnius, der Hauptstadt von Litauen. Die Altstadt glänzt mit Bauten des Barock und des Klassizismus. Wir erleben dann Vilnius mit einem Stadtführer und beenden den Tag mit einem feierlichen Abschiedsessen in einem Altstadtrestaurant, das für litauische Spezialitäten sehr bekannt ist (Cepelinai, Koldunai, Blinas). Übernachtung in Vilnius (per Rad ca. 30 km, per Bus ca. 100 km).

12. Tag
Litauen: Ende der Tour und individuelle Heimfahrt
Nach dem Frühstück individuelle Rückreise oder Verlängerung in Vilnius.

  • Unterbringung in guten, landestypischen Hotels und Pensionen
  • Halbpension (Frühstück und warmes Abendessen); vegetarische Kost ist bei schriftlicher Vorbestellung möglich
  • Erste Verpflegungsleistung: Abendessen am Anreisetag
  • Letzte Verpflegungsleistung: Frühstück am Abreisetag
  • Mineralwasser zur Verfügung an den Radtagen
  • Stadtführung in Tallinn
  • Stadtführung in Tartu
  • Stadtführung in Riga
  • Stadtführung in Klaipeda
  • Fähre über das Kurische Haff
  • Besichtigung des Thomas Mann Museums
  • Schifffahrt über das Kurische Haff
  • Führung in Trakai (inkl. Eintritte)
  • Stadtführung in Vilnius
  • Begleitbus mit Sitzplätzen für die ganze Gruppe/Gepäcktransport/ Pannenservice
  • Deutschsprachiger Reiseleiter ab Tallinn bis Vilnius
  • Karte der Gegend

Rundreise

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1299 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1429 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • 6 Picknicks
    48 €
  • Leihrad
    80 €
  • Elektrorad (Pedelec)
    140 €
Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen. Falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, kommt die Tour nicht zu Stande. Sie werden darüber rechtzeitig informiert – keinesfalls später als 6 Wochen vor Reiseanfang.