Reisen nach Estland

Estland ist der baltische Staat, der sich nach der wiedererlangten Unabhängigkeit am schnellsten entwickelt hat. Ziel der estnischen Regierung ist es, ein lückenloses Netz von kostenlosen Internet-Zugangspunkten zu schaffen. Schon seit Jahren ist jede Schule in Estland ans Internet angeschlossen. Nicht umsonst nennt man Estland inzwischen auch e-stonia. Auch in der Nutzung von Mobiltelefonen hat Estland die mitteleuropäischen Länder inzwischen überholt.

Freundliche und witzige Menschen in Tallinn
Estland ist eins der modernsten Länder Europas, trotzdem sagen wir: Herzlich Willkommen im Mittelalter!
Tallinn präsentiert sich als moderne westliche Stadt. Andererseits hat die estnische Hauptstadt viel von ihrem mittelalterlichen Charme behalten - die Stadtmauern, die Türme, die Toompea Ordensburg, das Rathaus oder die Heiliggeistkirche mit einem Schnitzaltar des berühmten Lübecker Meisters Berndt Notke. 2015 findet in Tallinn wieder zahlreiche Feste und Festivals statt. Termine, auch zu anderen wichtigen kulturellen Ereignissen, finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
Markt auf dem Rathausplatz
Markt für Kunsthandwerk, Handarbeiten, Souvenirs. Zahlreiche Restaurants und Biergärten umsäumen den Rathausplatz von Tallinn.
Das Tor zur Altstadt - Viru Tor
Viru Tor, der "Eingang" zur Altstadt von Tallinn.
Den schnellsten Weg nach Estland bieten Lufthansa und Nordica an. Mit nonstop-Verbindungen ab Frankfurt, München und Amsterdam bringen Sie diese Fluggesellschaften sicher und schnell nach Tallinn.

PKW-Reisenden legen wir die Fähre Travemünde - Helsinki ans Herz. Von Helsinki kommt man mit der Schnellfähre schon in 100 Minuten nach Tallinn. Fragen Sie uns. Das Landesinnere und die Inseln bereist man am besten mit dem PKW. Eine alternative Fährverbindung für Ihre Estland- oder Baltikum-Rundreise ist die Fähre ab Travemünde nach Ventspils in Lettland.

Hotelreservierungen auf Saaremaa, in Haapsalu, Tartu, Pärnu und anderen Orten übernehmen wir gerne für Sie. Ein Muss; ist die Fahrt zu den Inseln Muhu und Saaremaa!

Weitere Informationen über Estland finden Sie bei www.visitestonia.com

Tallinn
 
Gebäudekomplex
"Drei Schwestern"

Mehr Fotos im PICASA Album
Der Euro ist da

Als erstes Land im Baltikum hat Estland den Euro eingeführt. Die Preise im Land bleiben moderat.
Segway
 
Modernstes Fortbewegungsmittel in der Altstadt von Tallinn
Der nächste Sommer kommt bestimmt
 
Sympathische Nordeuropäer